Ferienhäuser Dänemark
by TouristOnline
- Ferienhäuser in Dänemark und Europa
Sie sind hier: / danischeferienhauser.de / Ferienhaus angelen

Ferienhäuser in der Nähe guter Angelplätze

Ferienhaus Angeln

Mit seiner Küstenlinie von mehr als 7.000 km ist Dänemark bekannt für seine unbegrenzten und einzigartigen Möglichkeiten für Angler und Sportfischer. Egal, ob Sie auf dem Meer, vom Strand aus, in einem Fluss oder einem See oder auch in einem Angelgewässer fischen möchten, in Dänemark werden Sie das Gesuchte finden. Es gibt in Dänemark keinen Ort, der mehr als 50 km von der Küste entfernt ist. Dadurch ist es das ideale Urlaubsziel für Angler und Sportfischer. Alles, was Sie brauchen, ist ein gültiger Angelschein und ein Ferienhaus, das für einen Angelurlaub geeignet ist.

Ideale Ferienhäuser für Angler und Sportfischer


Auf DanischeFerienhauser.de finden Sie eine große Auswahl an Ferienhäusern, die für Angelliebhaber bestens geeignet sind. Um das ideale Ferienhaus für Sie zu finden, setzen Sie einfach ein Häkchen im Feld "Gute Angelmöglichkeiten". Auf der rechten Seite finden Sie eine Liste von Ferienhäusern in den verschiedenen Regionen Dänemarks, die für Angler geeignet sind. Von dort aus können Sie Ihre Suche auf eine bestimme Stadt oder ein Gebiet eingrenzen, oder Sie können zusätzliche Einrichtungs- oder Ausstattungsmerkmale auswählen.

Ferienhäuser, die für Angler geeignet sind, sind oft weniger als 500 m von der Küste entfernt oder liegen an einem See oder Fluss, der Angelmöglichkeiten bietet. Anglerfreundliche Ferienhäuser sind auch mit einer geräumigen Tiefkühltruhe ausgestattet und einige haben sogar einen besonderen Platz zum Ausnehmen der Fische. Auf der detaillierten Seite eines jeden Ferienhauses können Sie die zur Verfügung stehende Ausstattung sehen oder mit uns Kontakt aufnehmen, falls Sie weitere Fragen haben sollten.

Gute Angelplätze in Dänemark


An der Westküste von Jütland findet man zahlreiche Stellen für die Meeresfischerei und zum Angeln in Flüssen, wie zum Beispiel Ribe Å, Varde Å, Skjern Å und Kongeå. Entlang der Küste werden im Winter typischerweise große Dorsche gefangen, während im Frühjahr und im Herbst meist Plattfische am Haken hängen. Im Frühsommer und gegen Ende des Sommers ist die Ausbeute an Makrelen dort besonders groß. In den Flüssen findet man zudem Lachse, Forellen und Äschen.

Der 180 km lange Limfjord in Nordjütland bietet viele unterschiedliche Möglichkeiten für Angler und Sportfischer und ist deshalb bei diesen sehr beliebt. Im Limfjord gibt es im Frühjahr und im Herbst hauptsächlich Meerforellen, während im frühen Sommer meist Hornhechte gefangen werden. Der Limfjord ist auch für seine Muscheln und Austern bekannt.

Die Küsten von Fünen sind ein bei Anglern und Sportfischern beliebtes Ziel. Seit Jahren unternehmen die örtlichen Behörden alles zur Sicherung einer ausgezeichneten Wasserqualität und zur Pflege des Fischbestands. In den Meerengen von Lillebælt, Storebælt und Langelandsbælt werden Dorsche unterschiedlicher Größe und, dank eines speziellen Programms zur Pflege der Forellen, zahllose Meerforellen gefangen.

Das Meer rund um Seeland und in der Öresund-Meerenge zwischen Dänemark und Schweden ist bekannt für seine Dorsche mit einem Gewicht von bis zu 20 kg. Aber Seeland bietet mehr als die Meeresfischerei. Mit seinen Seen, wie z.B. den Furesøen und dem Esrum Sø, hat es eine lange Tradition der Sportfischerei und man fängt dort die größten Hechte, Barsche und Zander Dänemarks.

Auf Bornholm gehen die Angler traditionell auf wilde Meerforellen, es wurden dort aber in jüngster Zeit auch schon große Lachse von bis zu 20 kg gefangen.

Ferienhäuser für Angler:


TouristOnline A/S
Islands Brygge 43
DK 2300 Kopenhagen
Dänemark
USt-IdNr.: DK 25363078
Tel: +49 (0) 40 299 962 639